EventLernraum ist ein pädagogisches Konzept, welches auf zwei Säulen basiert. Zum einen begeistert es Schüler und Lehrer durch beeindruckende Lernräume, die wir gemeinsam mit dem Bildungsträger entwickeln. Diese Lernräume können mit großdimensionalen Lernwänden bzw. Wandreliefs oder auch Großplastiken bestückt sein, die beim Eintritt schon Neugierde erwecken und für das erforschende Lernen motivieren. Die Thematik ist durch die Plastiken begreifbar und wird so zum haptischen Erlebnis. Diese Lernwände sind mit Sensoren ausgestattet, die mit einer neuartigen Lernsoftware auf den Mobilgeräten der Schüler korrespondieren.

Die Lernsoftware ist eine revolutionäre Applikation, die im mobile first Verfahren entwickelt wurde und der dynamischen Entwicklung der mobilen Endgeräte der Schüler gerecht wird. Die Schüler tauchen in Lernwelten ein, erfreuen sich an Gamification-Elementen, bilden Lerngruppen, erforschen den EventLernraum und erarbeiten Themengebiete. Das Lernen und Arbeiten erfolgt analog oder digital, am Ende fließt die gesamte Arbeitsleistung in einem individuellen Bildungsportfolio des Schülers zusammen und kann ans Evaluationsgrundlage für ein Schüler-Lehrer-Gespräch genutzt werden.

Weiterführende Links

byod, Die Zeit

http://www.zeit.de/2015/47/medien-bildung-schulen-digital-hamburg-bremen

Thirdspace - Die Kombination aus realem und digitalem Lernraum leben

http://www.digitallernen.ch/2015/08/thirdspace/